Sprachsteuerung

Unter einer Sprachsteuerung versteht man die mündliche Befehlsübermittlung an technische Geräte. Prinzipiell ist eine Sprachsteuerung für unterschiedlichste Anwendungsbereiche vorstellbar, solange einer Maschine ein entsprechendes Modul zur Sprachinterpretation vorgeschaltet ist. Etabliert hat sich die Sprachsteuerung heute bei Navigationssystemen von PKWs, aber auch bei der Kontrolle anderer Bordsysteme oder Smart Home. Vereinzelt ist Sprachsteuerung in der Vergangenheit auch bei PCs zum Einsatz gekommen, hat sich jedoch nie vollständig durchsetzen können. Im Bereich der Smartphones ist eine etwas erfolgreichere Entwicklung zu beobachten. Vorreiter beim Einsatz von Sprachsteuerung für Smartphones war Apple mit der Einführung der Software "Siri" beim iPhone 4s im Jahr 2011. Siri sucht auf Fragen des Nutzers nach passenden Antworten im Internet oder führt Eingaben aus, für die sonst eine direkte Eingabe per Touchscreen notwendig wäre. Auch für Nutzer von Android-Smartphones ist eine Sprachsteuerung mit ähnlichem Funktionsumfang verfügbar. Ein Problem an der Sprachsteuerung: Über die Steuerung per Spracheingabe können zahlreiche Daten gesammelt werden. Viele Geräte lauschen ihren Besitzern rund um die Uhr, nur um reagieren zu können, wenn ein passendes Kommando fällt. Ws mit den vorher mitgehörten Daten passiert, ist allerdings nicht bekannt. Datenschützer warnen daher vor Techniken wie dieser, da die Daten durchaus in die großen Datenbestände der Big Data einfließen könnten. 

« zum Glossar

Nach
Oben