Smart Home

„Smart Home“ (dt.: etwa „Intelligentes Zuhause“) beschreibt eine Reihe digitaler Anwendungen und Systeme, die dazu dienen, den Alltag im eigenen Zuhause durch vernetzte und automatisierte Steuerung komfortabler und sicherer zu machen. Typische Vertreter des "Smart Home" sind Haushaltsgeräte und Gebäudetechnik, etwa intelligente Kühlschränke, fernsteuerbare Heizungsthermostate oder Jalousie- und Beleuchtungssteuerung. Aber auch Smart TVs und eine neue Generation digitaler Assistenten von Amazon, Google oder Apple zählen als ergänzende Elemente eines "smarten" Zuhause. Vor allem der Aspekt der Vernetzung aller Geräte unterneinander ist bedeutend für das Verständnis. Neben dem Komfortaspekt kommen in jüngster Zeit vermehrt Produkte auf den Markt, die den Aspekt "Smart Metering" (dt.: "Intelligente Messung") dem Smart Home hinzufügen. Darunter fallen etwa intelligente Verbrauchszähler für Strom und Wasser. Mithilfe genauerer Messmethoden sollen Nutzer künftig Ihren tatsächlichen Ressourcen-Verbrauch genauer abschätzen können, während Versorger parallel etwa vorgehaltene Kapazitäten passgenauer auf das Konsumverhalten ihrer Kunden anpassen können. Smart Home wird häufig mit dem Internet der Dinge zusammengefasst. Smart Home ist eine der Quellen über die viele Datne gesammelt werden, die später in den Fluss der sogenannten Big Data einfließen. Datenschützer warnen daher vor Smart Home. Jeder Nutzer sollte hier die Möglichkeit nutzen und genaue Datenschutzeinstellungen vornehmen. 

« zum Glossar

Nach
Oben