Samsung Galaxy S9 und S9 Plus

Das Samsung Galaxy S9 - Das stärkste aller Flaggschiffe

Das stärkste Galaxy-Smartphone aller Zeiten wartet auf Dich! Elegantes Styling, pure Leistung und die brillanteste Kamera, die je ein Smartphone gesehen hat! Bestelle jetzt Dein Samsung Galaxy S9 bei DEINHANDY!



 

Sunrise
Freedom Relax

  • Unlimitiertes Surfen bis zu 300 Mbit/s

  • Unlimitiertes Telefonieren

  • Unlimitierte SMS & MMS

Samsung Galaxy S9
mtl.
CHF 95.45
Samsung Galaxy S9 (64 GB)
Jetzt zuschlagen
Samsung Galaxy S9+
mtl.
CHF 98.85
Samsung Galaxy S9+ (64 GB)
Jetzt zuschlagen

Swisscom
inOne mobile XS

  • Unlimitiertes Surfen bis zu 5 Mbit/s

  • Unlimitiertes Telefonieren

  • mtl. 30 Inklusiv-Minuten Anrufe ins Ausland

  • 30 Tage Roaming pro Jahr im Ausland mit 1 GB surfen

Samsung Galaxy S9
mtl.
CHF 92.00
Samsung Galaxy S9 (64 GB)
Jetzt zuschlagen
Samsung Galaxy S9+
mtl.
CHF 93.00
Samsung Galaxy S9+ (64 GB)
Jetzt zuschlagen

upc cablecom
Mobile Swiss 1000 Flat

  • Internet-Flat mit 1 GB LTE bis zu 300 Mbit/s, danach 128 Kbit/s

  • 1 GB LTE-Volumen bis zu 300 Mbit/s

  • Unlimitiertes Telefonieren

  • Unlimitierte SMS

  • Unlimitiertes Whatsapp Messaging in der Schweiz

Samsung Galaxy S9
mtl.
CHF 61.25
Samsung Galaxy S9 (64 GB)
Jetzt zuschlagen
Samsung Galaxy S9+
mtl.
CHF 65.50
Samsung Galaxy S9+ (64 GB)
Jetzt zuschlagen

Das Samsung Galaxy S9 – Weiter gedacht

Endlich ist es soweit! Nach langem Warten und zahllosen Leaks ist das Samsung Galaxy S9 erschienen. Und das Warten auf den Verkaufsstart hat sich gelohnt! „Weiter gedacht“. So lautet der Slogan zum neuen High-End-Gerät. Er bringt die Neuerungen auf den Punkt. Kritik an vorangegangenen Modellen hat sich der Konzern offensichtlich zu Herzen genommen. In puncto Design, Leistung, Kamera und Features trumpft das S9 auf. Es ergibt sich ein starkes Gesamtpaket, das den Status als Flaggschiff eines der grössten Smartphone-Hersteller der Welt nicht nur bestätigt, sondern neu definiert.

Samsung Galaxy S9 Spezifikationen

Das neue Flaggschiff des koreanischen Herstellers ist ein richtiges Powerpaket. Beim rasend schnellen Exynos 9810 handelt es sich um einen Cortex-A55-Octa-Core-Prozessor mit 4 x 2,9 GHz und 4 x 1,9 GHz Taktfrequenz. Den von vielen erhofften Snapdragon-Prozessor wird es wie beim Vorgänger nur in der US-Version und in der für den chinesischen Markt geplanten Variante des S9 und S9 Plus geben. Der interne Speicher der hierzulande angebotenen Variante bringt es auf 64 Gigabyte. Dabei kann der interne Speicher spielend einfach per microSD auf bis zu 256 Gigabyte erweitert werden. Mit an Bord des technischen Wunderwerks ist eine verbesserte Gesichtserkennung. Das gab es zwar schon beim Samsung Galaxy S8, doch der Nachfolger will hier endlich mit Apple gleichziehen. Samsung verbaut auch in der S9-Reihe einen Iris-Scanner und auch die Gesichtserkennung ist mit an Bord. Eine eigene Version von Apples Animojis hatte der Konzern bereits im Vorfeld in Aussicht gestellt. Dabei handelt es sich um einen sogenannten AR-Emoji, einen 3D-Avatar, der über einen Gesichtsscan animiert werden kann, damit Du ihn im Anschluss problemlos an Deine Freunde verschicken kannst. Neues gibt es auch vom Fingerabdrucksensor: Während er beim Vorgänger 2017 noch seitlich der Kamera angebracht war, wandert er beim neuen Flaggschiff im Jahr 2018 endlich in die Mitte der Gehäuserückseite – sehr zur Freude der meisten Nutzer.

Das neue Topgerät kommt in einer Single-SIM- und einer Multi-SIM-Variante unter dem bekannten Signet "Duos" auf den Markt. Ausserdem wird auch das S9 mit der DeX-Station kompatibel sein. Mit dem DeX-Deck verwandelst Du Dein Smartphone im Nu in einen vollwertigen Desktop-Rechner. So ist das Handy sowohl privat als auch im Berufsalltag einsetzbar. Das gilt natürlich für beide Flaggschiffe.

Die Kamera des Galaxy S9

Bei der Kamera des neuen Smartphones handelt es sich um eine sogenannte "3-Stack-FRS“-Kamera. Dabei steht "FRS" für Fast Readout Sensor, also einen besonders schnellen Fotosensor. Interessanterweise hatte Samsung selbst seine Isocell-Technologie der Öffentlichkeit präsentiert, die kommt auch im Galaxy S9 zum Einsatz kommt und das unter dem vieldeutigen Motto „The Camera. Reimagined.“ Eine Dual-Kamera kommt dabei nur beim Galaxy S9 Plus zum Einsatz. Bei ihr setzt man sowohl auf einen optischen Zoom als auch auf neue technische Effekte, die die Kamera einer vollwertigen Spiegelreflexkamera ähnlicher machen. Dafür kommt eine extrem schmale Kameralinse zum Einsatz, die vor allem einen Missstand beseitigt: Die mittlerweile allgegenwärtigen Höcker auf dem Smartphone-Gehäuse. Neu ist auch die variable Blende. Je nach Situation und abhängig von den äusseren Bedingungen kann das Galaxy S9 entweder mit der lichtstarken f/1.5 oder – bei besserer Beleuchtung – mit der f/2.5 arbeiten.

Flaggschiff-Design und Ausstattung

Hochwertige Verarbeitung bei nahezu randlosem Design – das Galaxy S9 verbindet zeitlose Eleganz mit den neuesten Trends. Der Fingerabdrucksensor befindet sich unter der Kamera auf der Rückseite und ist so für jeden gut zu erreichen. Das Infinity-Display im 18,5:9-Format, das schon beim Galaxy S8 für Furore sorgte, ist selbstverständlich auch wieder an Bord. In der Schweiz hast Du die Wahl zwischen den Farben Midnight Black (Schwarz), Coral Blue (Blau) und der neuen Variante Lilac Purple (Flieder). Besonderes Schmankerl: Beide Flaggschiffe kommen mit besonderem Hörgenuss zum Käufer. Denn hier legt Samsung Kopfhörer von AKG bei. Schon 2017 hatte Samsung dem Galaxy S8 In-Ears von AKG zur Seite gestellt – offenbar mit positiver Resonanz. Ausserdem ist Samsungs eigener Personal Assistant Bixby auch 2018 einmal mehr mit an Bord. Dieser unterstützt die neuen Flaggschiffe 2018 noch stärker als das Vorgängermodell.

Das Samsung Galaxy S9 mit Vertrag

Sowohl das Galaxy S9 als auch die Plus-Variante gibt es bei DEINHANDY zum besten Preis. Den passenden Vertrag bekommst Du natürlich ebenfalls bei uns – zum Beispiel von Sunrise, Swisscom und UPC cablecom. Finde das Abo, der perfekt zu Dir und Deinen Gewohnheiten passt und sichere Dir im selben Atemzug das neueste Samsung-Modell.

Nach
Oben