Kündigung & Wechsel

Kündigung & Wechsel

Wir haben für Dich die passende Musterkündigung für praktisch jedes Mobilfunkunternehmen in allen Schweizer Netzen. Unsere Musterkündigung erspart Dir die langwierige Suche nach der richtigen Kündigungsadresse Deines alten Anbieters. Zusätzlich haben wir für Dich alle Informationen rund um Form und Frist. Unsere Vorlage ist also ideal für Dich, um Deinen alten Handyvertrag zu kündigen, z.B. bei der Swisscom oder bei Salt. Aber auch wenn Du upc cablecom kündigen willst oder Deinen Vertrag bei TalkTalk beenden möchtest, bist Du hier genau richtig.

Wähle einen Provider, bei dem Du kündigen möchtest.

Abo kündigen

Du willst Dein aktuelles Abo kündigen und bist auf der Suche nach einer passenden Vorlage? Dann bist Du hier genau richtig, denn DEINHANDY hat nicht nur eine große Auswahl topaktueller Smartphones und die günstigsten Tarife, sondern hilft Dir auch bei Deinem Wechsel von einem Anbieter zum anderen. Dafür kann es aber notwendig sein, ein bestehendes Abo zu kündigen. Wie Du Dein Abo kündigen kannst und welche Voraussetzungen dafür am besten zu erfüllen sind, erklären wir Dir hier in den kommenden Abschnitten

Warum solltest Du Dein Abo kündigen?

Handyverträge unterliegen, genau wie Festnetzverträge, permanenten Anpassungen. Das hat natürlich vor allem mit zwei Faktoren zu tun: Mit immer besseren Handys einerseits und immer leistungsstärkeren Tarifen andererseits. Aber auch der Konkurrenzdruck tut ein Übriges, Preisanpassungen zu begünstigen. Von Fall zu Fall kann es also ausgesprochen sinnvoll sein, ein aktuelles Abo zu kündigen, um einen neuen, günstigeren Vertrag abzuschließen. Wir empfehlen den Wechsel durch Kündigung aber nicht allein der langfristigen Ersparnis wegen, sondern auch, weil viele Anbieter ihren Kunden attraktive Wechselprämien in Aussicht stellen.

Warum sich zögern nicht lohnt

Viele Kunden sind von vornherein vorsichtig, wenn es darum geht, das bestehende Abo zu kündigen. Zu tief sitzt oftmals die Angst davor auf einmal ohne Handy dazustehen, wenn etwas schiefgeht. Und auch der eigentliche Wechsel von einem Smartphones aufs andere scheint bis heute noch ein sorgenvolles Thema zu sein. Die Wahrheit ist: Der Anbieterwechsel ist heute ein Standardprozess, der reibungslos funktioniert. Und für die Übertragung Deiner Daten von Smartphone zu Smartphone haben sich mittlerweile praktisch alle Anbieter komfortable Softwarelösungen einfallen lassen. Es gibt also jede Menge gute Gründe, um Dein altes Abo zu kündigen und praktisch keine Notwendigkeit, mehr zu zahlen als notwendig.

Ich will mein Abo kündigen – aber wo bleibt meine Rufnummer?

Wer seinen Anbieter wechseln möchte, braucht sich keine Sorgen um den Verlust seiner Rufnummer zu machen – allerdings gibt es hier eines zu beachten: Wenn Du Deine alte Rufnummer behalten möchtest, solltest Du Dich in jedem Falle im Vorfeld mit Deinem alten Anbieter in Verbindung setzen, denn sonst gibst Du die Verfügungsberechtigung über die Nummer ab. Alternativ kannst Du Deinen neuen Anbieter mit der Rufnummernportierung beauftragen. Melde Dich also bei Deinem neuen Anbieter, um Deine alte Rufnummer zu portieren – er wird dann die Übertragung Deiner Nummer von Deinem alten Anbieter selbst veranlassen. Dafür erhältst Du ein Portierungsformular, das Du unterschrieben zurücksendest. Sobald diese Formalität erledigt ist, musst Du Dir keine Gedanken mehr machen.

Lohnt es tatsächlich ein Abo zu kündigen?

Diese Frage lässt sich reinsten Gewissens bejahen – gerade bei sehr alten Abos lässt sich beim Wechsel zu einem Neuvertrag bares Geld sparen – in manchen Fällen sogar bis zu mehreren hundert Franken pro Jahr.

Was gilt es zu beachten?

Willst Du Dein Abo kündigen, gelten gewisse vertragsrechtliche Mindeststandards, die einzuhalten sind. In den folgenden Abschnitten listen wir Dir hier die wichtigsten Aspekte auf:

Die Mindestvertragsdauer und Kündigungsfrist
Die Mindestvertragsdauer oder Mindestvertragslaufzeit ist die minimale Laufzeit, zu deren Einhaltung Du Dich bei Abschluss Deines Altvertrags verpflichtet hast. Üblicherweise beträgt sie 24 Monate und schließt eine verbindliche Kündigungsfrist mit ein, die Du für eine gültige Kündigung einhalten musst. Überprüfe also Dein bestehendes Handy-Abo auf die jeweilige Kündigungsfrist oder setze Dich mit Deinem Anbieter in Verbindung um sie zu erfahren. Wichtig: Du musst vor Ablauf der Kündigungsfrist kündigen – beträgt die Kündigungsfrist 3 Monate vor Vertragsende, so musst Du spätestens am letzten Tag des viertletzten Monats gekündigt haben, anderenfalls verlängert sich Dein Vertrag wahrscheinlich automatisch um ein weiteres Jahr.Für den Fall einer erfolgreichen Kündigung solltest Du von Deinem Anbieter eine entsprechende Bestätigung verlangen.

Gibt es Ausnahmen von der Kündigungsfrist?
Ja, Du kannst Dein Abo auch vor Ablauf der Kündigungsfrist kündigen, allerdings werden in diesem Fall Strafgebühren erhoben.

Welche Form muss ich für eine gültige Kündigung einhalten?
So wie auch praktisch alle anderen Abos genügt die Schriftform per eingeschriebenem Brief, der Kundennummer, Anschrift und die entsprechenden Dienste beinhalten sollte, die zu kündigen sind. Außerdem sollte der verbindliche, gültige Zeitpunkt für die Kündigung benannt werden. Alternativ kannst Du auch eine Kündigungsvorlage von www.deinhandy.ch verwenden.

In aller Kürze:

  • Kündigst Du Dein Abo fristgerecht zum Ende des bestehenden Vertrages, ist auch die Rufnummernportierung kostenlos. Wenn Du Deinen aktuellen Anbieter vor Ablauf der Vertragslaufzeit verlassen möchtest, wird eine Ablösegebühr fällig. Viele Mobilfunkanbieter bieten auch einen kostenlosen Kündigungserinnerungsservice zur Verfügung, der Dich rechtzeitig auf die avisierte Kündigung aufmerksam macht. Wichtig: Für einen neuen Anbieter benötigst Du eine neue SIM-Karte. Falls Du auf Deiner aktuellen SIM-Karte noch Daten wie Kontakte oder Kurznachrichten gespeichert hast, solltest Du sie vor Ablauf der Frist sichern.
  • Stelle sicher, dass auch alle Monatsrechnungen beim alten Provider beglichen sind, anderenfalls kann es Probleme bei der Portierung von einem Anbieter zum nächsten geben.
  • Für eine Rufnummernportierung muss Deine aktuelle Handynummer auch aktiv sein. Kündigen Dein bestehendes Abo also nicht, ohne Deinen alten und Deinen neuen Anbieter auf Deine Absicht, die Rufnummer mitzunehmen aufmerksam zu machen. Ist Deine alte Nummer erst deaktiviert, ist auch eine Mitnahme nicht mehr möglich.

Nach
Oben